Kostenfreie Betreuung (bis maximal 17 Uhr) für alle Kinder in den Schwalbacher Kitas

Die SPD Schwalbach hatte zu dem Antrag auf Inanspruchnahme der Landes - Fördergelder für eine Befreiung von Kindergartengebühren für 6 Stunden einen Änderungsantrag eingebracht. Aus Sicht der SPD Schwalbach entspricht eine Förderung von lediglich 6 Stunden nicht den Bedürfnissen von ganztägig berufstätigen Eltern. Die Anpassung der kostenfreien Betreuungszeit an die Lebenswirklichkeit von Familien war aus Sicht der SPD unbedingt notwendig. Daher hatte die SPD beantragt, dass die Stadt Schwalbach für die drei Kindergartenjahre für alle Kinder über die Förderung hinaus kostenfreie Betreuung (bis maximal 17 Uhr) in den Schwalbacher Kitas anbietet.

„Damit Kinder gut in ihr weiteres Leben starten können, ist eine frühzeitige kindgerechte Bildung sowie Erziehung notwendig. Um dies für alle Kinder zu ermöglichen ist eine weitest gehend kostenfreie Kindergartenbetreuung notwendig. Eine Gebührenbefreiung für lediglich 6 Stunden, wie es die Landesregierung vorgesehen hat, ist in der heutigen Zeit, in der oftmals beide Elternteile ganztags arbeiten, immer noch vollkommen an deren Bedürfnissen vorbei gedacht. Zumal die durchschnittliche Betreuungsdauer in Hessen 7,5 Stunden pro Tag beträgt. Wir freuen uns, dass unser Antrag auf Erweiterung der Gebührenfreiheit für eine Ganztagsbetreuung bis maximal 17 Uhr in den Schwalbacher Kitas in der Stadtverordnetenversammlung mit Mehrheit angenommen wurde“, führt Hartmut Hudel, Vorsitzender der SPD Fraktion, aus.