Neues aus Schwalbach

17.11.2019|SPD Schwalbach (Pressemeldung)

Einsatz von Brennstoffzellentechnik

Neben der Antriebstechnik für PKW und LKW mit batteriebetriebenen Elektromotoren rückt auch die Brennstoffzellentechnik immer mehr in den Blickpunkt, wenn es um die Klimabilanz des Automobilverkehrs geht. Eine Technik, die größere Reichweiten und schnelle Betankung verspricht. In verschiedenen Städten werden Fahrzeuge mit dieser Antriebstechnik bereits im Echt- bzw. Testbetrieb eingesetzt.

Bild von Andrew Martin auf Pixabay

Mittlerweile gibt es ein Forschungsprojekt der Polytechnischen Hochschule im schweizerischen Lausanne (EPFL) für die Entwicklung einer „Wasserstofftankstelle für zu Hause“. „Wir wollen durch den Magistrat prüfen lassen, ob diese Antriebstechnik auch in für die Stadt anzuschaffenden Fahrzeugen genutzt und Schwalbach Erprobungsstandort für diese neue Entwicklung einer solchen Tankstelle werden kann. Damit wäre es möglich, eine weitere Alternative für umweltschonenden Fahrzeugbetrieb einzusetzen,“ führen Stephanie Müller, Vorsitzende der FDP Fraktion, und Hartmut Hudel, Vorsitzender der SPD Fraktion, zu diesem Prüfantrag aus. Falls diese Technik zum Einsatz kommen kann, ist auch zu prüfen, inwieweit Fördergelder hierfür in Anspruch genommen werden können.

Info

Termine

Nancy Faeser

Vorsitzende SPD Schwalbach

Nordring 33
65719 Hofheim



Telefon: 06192 - 97 777-77
Fax: 06192 - 97 777-66
Email: nancy.faeser(at)spd-schwalbach.de